Zielgruppenorientierte Online-Texte für Selbstständige, die die Welt verändern wollen!

 

Ich helfe wertorientierten Einzelunternehmer*innen dabei, von ihren Traumkund*innen gefunden zu werden, damit sie sich ein erfolgreiches und lukratives Business aufbauen können.

Als freie Texterin erstelle ich suchmaschinenoptimierte Internettexte, die genau auf deine Zielgruppe ausgerichtet sind. Durch meine Texte wirst du online von deinen Wunschkunden gefunden und kannst sie für dein Angebot begeistern.

Wenn du selbstständig tätig bist als Berater*in, Therapeut*in, Coach oder Blogger und in den Bereichen Psychologie, Persönlichkeitsentwicklung, Tierrecht oder der Veggie-Szene arbeitest, passe ich als Texterin bestens zu dir! Denn ich schreibe Website-Texte und Blogartikel rund um die Themen Veganismus & psychische Gesundheit, auf die ich mich spezialisiert habe. Erfahre hier mehr darüber

 

Durch eine Zusammenarbeit mit mir...

 

  • wirst du online sichtbar und von deinen Wunschkunden gefunden

  • wird deine Website bzw. dein Blog bei Google ein gutes Ranking bekommen

  • erhältst du mehr Aufträge und kannst deinen Umsatz steigern

  • gewinnst du begeisterte Kunden*innen durch Texte mit großem Mehrwert

  • fühlst du dich erfüllt und glücklich mit deinem Business, das die Welt bereichert und verbessert!

 

Meine Qualifikation als Internet-Texterin

 

  • In meinem Bachelorstudium der Germanistischen Sprachwissenschaft beschäftigte ich mich vor allem mit der Bedeutung von Worten. Auch kommunikationswissenschaftliche Inhalte fand ich sehr spannend. Ohne es zu ahnen, lernte ich damals genau das, was ich als Texterin am besten für mich nutzen kann!

  • Im Masterstudium der Philosophie lag mein Schwerpunkt im Bereich der Ethik. Vor allem behandelte ich tierethische und medizinethische Fragestellungen. Ich schrieb meine Masterarbeit über Veganismus. Mit der aktiven Sterbehilfe setzte ich mich in meiner Bachelorarbeit auseinander. Moralische Probleme wie z. B. Diskriminierung und die Frage danach, was Gerechtigkeit ist, beschäftigen mich seit jeher am meisten. Es ist also kein Zufall, dass ich mich als Texterin auf die Themenbereiche Veganismus & Mental Health spezialisiert habe...

  • Ich entdeckte meine Leidenschaft für psychologische Themen, denn die menschliche Psyche faszinierte mich schon immer. So beschäftige mich seit über 15 Jahren durch intensives Selbststudium mit der Psychologie und psychischen Erkrankungen. Vor allem setze ich mich mit den Problemen psychisch Kranker in unserer Gesellschaft auseinander, z. B. mit Unverständnis, Vorurteilen und Stigmatisierungen.                

                         

  • Das wissenschaftliche Schreiben förderte meine analytische Denkweise und meine präzise Verwendung von Sprache. Während des Studiums perfektionierte ich auch meine strukturierte Arbeitsweise. Diese Fähigkeiten sind natürlich eine super Basis für meine Arbeit als Texterin.

  • Im Studium bemerkte ich, dass die Gliederungen meiner Seminararbeiten mir sehr leicht fielen. Ich erkannte, dass ich großes Talent besitze, um auch komplexe Inhalte so zu strukturieren, dass sie für den Leser leicht verständlich werden. Auch Ideen für neue Themen gingen mir dank meiner Kreativität nie aus. Beste Voraussetzungen, um künftig für Kund*innen fantasievolle Texte zu kreieren, reichlich Themenvorschläge für Blogartikel auf Lager zu haben oder redaktionelle Beratungen anzubieten.

Schau dir jetzt meine Webtext-Angebote an!

Zum Leistungsangebot

 

  • Durch meine strategischen und konzeptionellen Fähigkeiten kann ich den Erfolg meiner Kund*innen fördern. Sie ermöglichen mir zum einen, weit vorauszudenken und zu erkennen, durch welche Maßnahmen die angestrebten Ziele erreicht werden können. Zum anderen helfen sie mir dabei, Lösungen für bestehende Probleme zu finden.

  • Praktische Erfahrungen in der Tierrechtsarbeit sammelte ich, als ich die GrunzMobil-Deutschlandtour der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt begleitete. Ich hatte die Aufgabe, Passanten über vegane Ernährung und ihre Vorteile zu informieren. Meine ausgeprägte Empathie war sehr hilfreich, um die unterschiedlichsten Menschen von unserer Botschaft zu überzeugen. Einfühlungsvermögen, hohe Sensibilität und einige Erfahrungen mit psychisch Kranken helfen mir dabei, deren Bedürfnisse und Probleme nachzuvollziehen und wirklich zu verstehen. Durch diese Fähigkeiten kann ich mich als Texterin bestens in verschiedene Zielgruppen hineinversetzen.

Wie YF Texte entstand

 

Mit meinem Business YF Texte kann ich all meine Werte, Interessen und Qualifikationen miteinander verbinden und meine Leidenschaft für das Schreiben ausleben. Mein Beruf ist für mich meine Berufung – denn ich sehe es als meine Lebensaufgabe an, wertorientierte Selbstständige zu unterstützen, die diese Welt genauso wie ich zu einem besseren Ort machen wollen.

 

Warum ich Texterin geworden bin

 

Seit ich denken kann, habe ich ein riesiges Interesse an Sprache und Literatur. Ich konnte es als kleines Mädchen kaum erwarten, lesen zu lernen – und träumte schon in der Grundschule davon, mein Geld als Erwachsene mit dem Schreiben zu verdienen.

So entschied ich mich nach meinem Abitur, Germanistische Sprachwissenschaft und Philosophie –  Letztere ist seit meinem 14. Lebensjahr meine große Leidenschaft – zu studieren. Durch das wissenschaftliche Schreiben entdeckte ich mein Faible für die professionelle Arbeit mit und an Texten – sowohl in der Theorie und als auch in der Praxis.

 

Seit jeher hege ich eine große Faszination für das Werkzeug Sprache, das zu so vielen Zwecken genutzt werden kann und durch das die unterschiedlichsten Ziele erreicht werden können. Das Fachwissen über Themen wie Kommunikation und Semantik zu erlangen machte mir genauso viel Vergnügen wie die praktische Umsetzung. Gliederung und Struktur zu erarbeiten sowie das Formulieren der Texte selbst macht mir sehr viel Spaß.

 

Warum Veganismus & Mental Health meine Schwerpunktthemen sind

 

Schon als kleines Kind war unser Umgang mit den sogenannten Nutztieren unerträglich für mich. Ganz besonders dann, wenn dieses grausame Verhalten mit einer Aussage wie „Das sind doch nur Tiere!“ versucht wurde, zu rechtfertigen.

Bereits zu Beginn meines Philosophie-Studiums erkannte ich, dass ich mich am meisten für das Fachwissen aus der Ethik interessierte. Ich fand zur Bioethik und damit zu dem Fachgebiet der Moralphilosophie, der sich mit der Frage beschäftigt, wie wir mit allem Lebendigen umgehen sollen. Durch die Beschäftigung mit diesen Themen und einen Impuls aus meinem Bekanntenkreis entschied ich mich Anfang 2012 dafür, künftig vegan zu leben. Ich engagiere mich seitdem vor allem online für die Verbreitung dieser tierfreundlichen Lebensweise. Auch leistete ich unter anderem praktische Tierrechtsarbeit, indem ich als Teammitglied die GrunzMobil-Tour der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt mitorganisierte und begleitete. Da mein Studienschwerpunkt im Master die Tierethik darstellte, schrieb ich meine Masterarbeit über Veganismus und erklärte, warum wir uns aus ethischen Gründen für diesen Lebensstil entscheiden müssen.

 

Schon in jungen Jahren machte ich in meinem Umfeld Erfahrungen mit seelisch kranken Menschen und erlebte, was sie durchmachten. Ebenso wie über die Tierausbeutung war ich schockiert darüber, wie Menschen mit psychischen Erkrankungen in unserer Gesellschaft behandelt werden – obwohl sie doch schon genug unter ihrer Krankheit zu leiden haben.

 

Erfahre mehr über meine Webtext-Angebote!

Jetzt ansehen

 

So begann ich mit Anfang 20, mich aus diesem Grund und aus meinem großen Interesse an der menschlichen Seele heraus mit psychologischen Inhalten zu befassen. Ich wollte verstehen, wie unsere Psyche funktioniert, was sich in unserem tiefsten Inneren abspielt. Dies ist insbesondere wegen der philosophischen Diskussion um den Begriff der Seele sehr reizvoll für mich. Seit über 15 Jahren beschäftige ich mich nun bereits umfassend mit Fachliteratur aus dem Bereich der Psychologie. Auch lese ich seitdem eine Vielzahl von Artikeln, die sich mit den sozialen und gesellschaftlichen Problemen von psychisch Kranken beschäftigen.

 

Mein Fachwissen über diese Themen, meine Erfahrungen und meine Qualifikationen als Texterin will ich nun dazu nutzen, um mich gegen Diskriminierung jeglicher Art einzusetzen und Gerechtigkeit zu vermehren. Ich möchte Informationen und Denkanstöße bieten und mich vor allem für das Wohlergehen von Tieren und psychisch Kranken einsetzen – und durch meine Arbeit als Webtexterin ebenso all diejenigen unterstützen, die dasselbe tun.

 

Meine Motivation & Vision

 

Schon immer hatte ich einen extrem stark ausgeprägten Gerechtigkeitssinn – und dies ist der Ursprung von YF Texte.

Ich stürzte mich als kleines Kind voller Freude und Begeisterung in diese Welt – doch war ebenso unendlich schockiert von all der Grausamkeit und dem Leid, das mich umgab. Heute bin ich noch genauso entsetzt wie damals über die Gefühlskälte und Brutalität, mit der viele Menschen andere Lebewesen behandeln, insbesondere jene, die anders sind als sie selbst oder (vermeintlich) schwächer.

 

Ich brauchte später eine Weile, um zu erkennen, in welchem Beruf ich meine Qualifikationen am besten dazu nutzen kann, um meinen Beitrag zu einer besseren Welt zu leisten. Denn Beruf kommt für mich von Berufung – und ich hatte immer schon das Bedürfnis, einer Arbeit mit Sinn nachzugehen, durch die ich Einfluss nehmen kann auf die großen Probleme auf diesem Planeten. Ich bin davon überzeugt, dass ich hier bin, um mehr Gerechtigkeit in die Welt zu bringen. Mit meinem Business setze ich mich darum gegen Diskriminierung und Ungerechtigkeit ein und engagiere mich vor allem gegen Tierausbeutung und für psychisch Kranke.

 

Es heißt, die Hoffnung sterbe zuletzt. Und die Hoffnung darauf, durch meine Fähigkeiten in dieser Welt etwas bewegen zu können, werde ich niemals aufgeben. Darum kann ich gar nicht anders, als genau das zu tun, was ich nun tue: Durch meine Expertise idealistische Selbstständige zu unterstützen, damit auch sie ihre Berufung erfolgreich leben. Ihnen dabei helfen, wertschätzende Kunden zu finden, damit sie durch ihre Arbeit Gutes bewirken können. Und so gemeinsam mit ihnen diesen Planeten zu einem besseren Ort machen.

 

Ich habe YF Texte gegründet, um eine bessere Welt für Mensch und Tier zu erschaffen. Eine Welt, in der ein rücksichtsvoller, wertschätzender und achtsamer Umgang gegenüber allen Lebewesen und der Natur gelebt wird.

In dieser Welt wird es selbstverständlich sein, Tiere als wertvolle, fühlende Individuen zu behandeln. Psychisch Kranke werden endlich echtes Verständnis und Unterstützung erfahren, denn seelische Krankheiten sind längst kein Tabu mehr.

Kurzum: Eine Welt, in der jedes Lebewesen die respektvolle Behandlung erlebt, die es verdient.

 

Warum bin ich die moralische Texterin?

 

Die Ethik, die mein Studienschwerpunkt war, stellt den Ausgangspunkt meiner Arbeit dar. Als Moralistin setze ich mich vor allem gegen Diskriminierung ein. Ich wende mich gegen Ideologien und Überzeugungen, die andere Lebewesen herabsetzen und dazu führen, dass ihnen unnötiges Leid zugefügt wird.

 

Meine wichtigsten Unternehmenswerte sind darum Gerechtigkeit, Mitgefühl und Freiheit. Niemand sollte andere unfair behandeln und ihnen Unrecht zufügen. Jedes Lebewesen hat meiner Ansicht nach das Recht darauf, frei zu leben, ohne dass es zu irgendetwas gezwungen wird oder ihm gar Gewalt angetan wird. Und wenn wir uns mitfühlend in andere hineinversetzen, wird uns das davon abhalten, sie schlecht zu behandeln.

 

Schau dir jetzt mein Webtext-Angebot an!

Zum Angebot

Meine bisher schönsten Erlebnisse mit YF Texte

 

Sehr berührt hat es mich, als eine meiner Kundinnen mir nach dem Lesen einer meiner Blogartikel sagte, ich habe großen Einfluss auf sie. Durch mich würde sie ein immer besserer Mensch werden wollen und sich mehr darum bemühen, sich moralisch zu verhalten. Ich war überglücklich über diese Nachricht...

 

Als ich positives Feedback von meinem ersten Kunden bekam, für den ich Website-Texte schrieb, habe ich mich irrsinnig gefreut. Nicht nur fest davon überzeugt zu sein, anderen durch meine Arbeit helfen zu können, sondern dies zum ersten Mal zu erfahren und bestätigt zu bekommen, war ein unbeschreibliches Gefühl für mich. Noch dazu spürte ich, dass dieser Kunde sehr wertschätzend mir und meiner Arbeit gegenüber eingestellt ist, was sehr erfüllend für mich war.

 

Und sonst so?

 

Natürlich besteht auch mein Leben aus mehr als „nur“ dem weltverbessernden Business. Wenn ich mal nicht arbeite,

  • geht ohne Musik gar nichts. Rock wird bevorzugt und die 50er, 60er und 70er Jahre sind für mich musikalisch das Größte.

  • schaue ich viele Serien und Filme. Meine bevorzugten Genres sind Drama, Horror und Science-Fiction und meine absolute Lieblingsserie ist The Walking Dead.

  • führe ich gern lange Telefonate – am liebsten mit Mama – und genieße die Zeit mit meinen wundervollen Freunden.

  • lese ich Romane. Meine Lieblingsautoren sind Jostein Gaarder, Stephen King und Dirk Bernemann.